Inhalt

Holzfällermeisterschaften und Eurojack

Jährliches Spektakel am Eichberg in Schuttertal

Glauben Sie, dass man in knapp 17 Sekunden einen Stamm von 40 cm Durchmesser mit einer Säge und in etwas über 36 Sekunden einen 30 cm starken Pappelstamm mit der Axt durchtrennen kann?

Wenn nicht, dann wird Sie der Besuch der Internationalen Schwarzwälder Holzfällermeisterschaften überraschen.

Springboard, Fliegende Scheiben, Singel Saw... das sind keine böhmischen Dörfer, sondern Disziplinen einer Sportart, die den Athleten Kraft, Geschicklichkeit, Ausdauer und Konzentration in höchstem Maße abverlangt. Lumberjack, eine um die Jahrhundertwende

in den Holzfällercamps Kanadas ins Leben gerufene Sportart, entwickelte sich in Europa zum Eurojack, einem Sport für die härtesten Holzfällersportler Europas.

Bereits lange bevor diese Welle aus Kanada nach Europa herüberschwappte, nämlich bereits seit dem Jahr 1979, werden in Schuttertal die Internationalen Schwarzwälder Holzfällermeisterschaften ausgetragen.

Damals suchte der neu gegründete Ringersportverein Schuttertal e.V. nach einer Einnahmequelle und kam auf die Idee ein Sommerfest mit Holzfällerwettbewerb als

Jedermannswettkampf zu veranstalten. Zwar ist der RSV noch immer Ausrichter und die Veranstaltung dient noch immer der Finanzierung des eigentlichen Vereinszwecks. Die Veranstaltung selbst erinnert jedoch kaum noch an das beschauliche Grillfest der Anfangsjahre. Zwischenzeitlich hat sich eine hoch professionalisierte Wettkampfszene entwickelt. Der Wettkampf wird als Show-Wettkampf durchgeführt und hat mit der alltäglichen Arbeit von Forstarbeitern nur noch wenig gemein. Im Vordergrund steht der sportliche Aspekt wie z.B. Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Kraft und Ausdauer. Die Wettkämpfer sind Spitzensportler, die ganz speziell für diese Wettkämpfe trainieren. Auch die Geräte und Werkzeuge, die zum Einsatz kommen, sind außergewöhnlich und speziell entwickelt. Spezialzugsägen aus Neuseeland, Wettkampfäxte aus Australien und Powersägen mit bis zu 70 PS fordern von den Sportlern alles und garantieren dem Publikum Spannung pur.

Bereits 1999 hat sich der Veranstalter intensiv für die Organisation einer offenen Europameisterschaft der Holzfäller eingesetzt. 2002 konnte schließlich gemeinsam mit jeweils einem Veranstalter aus der Schweiz, aus Frankreich und aus Österreich der EUROJACK-Verein zur Förderung des europäischen Holzfällersports als Dachorganisation ins Leben gerufen werden. Durch diese Internationalisierung wurde das Teilnehmerfeld in den vergangenen Jahren noch hochkarätiger. Die Meisterschaften werden als offene Wettkämpfe ausgetragen, d.h. es treten Teilnehmer aus ganz Europa an. Sie arbeiten mit ihren eigenen Werkzeugen und sind in der Wahl der Marken unabhängig. Die vier Einzelveranstaltungen werden vom Dachverband Eurojack koordiniert und auf hohem Niveau zusammengeführt. Am Ende jeden Jahres wird als Gesamtsieger aus allen Veranstaltungen der Europameister der Holzfäller gekürt.

Sie möchten mehr Input? Dann schauen Sie einfach auf der Homepage des Ringersportverein - RSV vorbei.