Quicknavigation

Startseite | Kontakt | Impressum | Hilfe

Volltextsuche

Rathaus
Hauptstraße 5
77978 Schuttertal
Ortsteil Dörlinbach


Telefon
Fax
E-Mail
07826/9666-0
07826/9666-10
info@schuttertal.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 16:00 bis 19:00 Uhr
Tourist-Information
Hier finden Sie die Kontaktdaten der Tourist-Info in Schuttertal
Briefwahl Bundestagswahl 2017
Förderungen
[Text]
Ausstellung Geisberg-Achat

Banner Achat Ausstellungim Bergdorfhaus
Schweighausen


... hier geht's zum Info-Flyer

Top-Events

Externer Link: Logo Landesgartenschau 2018

Ferienprogramm 2017
Ferienprogramm 2015

 







...hier finden Sie weitere Informationen

Jugendprojekt 2015 Schuttertalsong
Externer Link: Schuttertal - Dein Song
Jugendprojekt "Happy" 2014
Externer Link: Banner - Happy-Version Schuttertal
Banner_Kinderseite
Wettervorhersage für Schuttertal
WetterOnline
Das Wetter für
Schuttertal

 

 

 

 

Seiteninhalt

  1. Verpflichtung von am 25. Mai 2014 gewählten Gemeinderäten gemäß § 32 Abs. 1 GemO durch den Bürgermeister
    Bei der Wahl des Gemeinderates der Gemeinde Schuttertal am 25. Mai 2014 wurde Herr Damian Göppert für eine weitere Amtszeit von fünf Jahren gewählt. Herr Göppert konnte an der Sitzung des Gemeinderates am 29. Juli 2014 nicht teilnehmen und wurde deshalb in dieser Sitzung von Bürgermeister Gabbert zur gewissenhaften Erfüllung seines Amtes verpflichtet. 
  2. Anschaffung eines Mannschaftstransportfahrzeuges (MTW) für die Freiwillige Feuerwehr, Abteilung Schweighausen
    Der MTW der Feuerwehrabteilung Schweighausen ist aus Altersgründen nicht mehr einsatzfähig und muss ersetzt werden. Bürgermeister Gabbert erklärte, dass 2014 der Antrag auf Förderung nach den „Richtlinien Z-Feu“ negativ beschieden wurde, der Antrag aber erneut in 2015 gestellt wird. Lt. Auskunft des Landratsamtes sind die Chancen auf eine Förderung aber eher als gering einzuschätzen. Herr Gabbert verwies auch darauf, dass der gemeindeeigene Schulbus, der für die Schülerbeförderung im Ortsteil Schweighausen eingesetzt wird, schon 14 Jahre alt ist und einen Kilometerstand von 280.000 aufweist, ebenso ersetzt werden muss. Nach Abklärung versicherungstechnischer Vorgaben kann der MTW der Feuerwehr auch künftig für die Schülerbeförderung benutzt werden. Es kann somit auf die Anschaffung eines zweiten Fahrzeuges verzichtet werden. Die Kosten für den neuen MTW mit der feuerwehrtechnischen Ausstattung würden sich unter Berücksichtigung eines Kommunalrabatts auf ca. 40.000 € belaufen. Nach eingehender Diskussion beschloss der Gemeinderat einstimmig die Anschaffung eines Mannschaftstransportwagens für die freiwillige Feuerwehr, Abteilung Schweighausen. Die Verwaltung wird beauftragt entsprechende Angebote einzuholen. Gleichzeitig wird die Verwaltung eine Unbedenklichkeitsbescheinigung beim Landratsamt Ortenaukreis einholen, damit das Fahrzeug beschafft werden kann, ohne dass dies zuschussschädliche Auswirkungen hat.
  3. Sachstand Heizungsanlage Dorfmitte Schweighausen
    Bürgermeister Carsten Gabbert gab bekannt, dass das Ingenieurbüro Eva Lehmann verschiedene Varianten bezüglich der Investitionskosten geprüft hat. Die Variante Hackschnitzel/Öl liegt bei 72.000 €, die Variante Hackschnitzel –Einkesselanlage bei 78.000 € und die Variante Hackschnitzel-Zweikesselanlage bei 104.000 €. Das Ing. Büro Lehmann empfiehlt die Einkesselanlage, die auch ausgeschrieben werden soll. Die Größe des Kessels und die Bereitstellung des Warmwasserbedarfs während des Sommerbetriebes muss allerdings noch abgeklärt werden. 
  4. Anträge und Anfragen aus der Mitte des Gemeinderates 
  5. Bekanntgabe der Verwaltung
    a) Aktuelles
    b) Bekanntgabe der Beschlüsse des Gemeinderates aus der nichtöffentlichen Sitzung vom 30. September 2014

    Die Beschlüsse aus der nichtöffentlichen Sitzung vom 30.09.2014 wurden bekannt gegeben. 
  6. Bürgerfragestunde
    Franz Kaspar fragte nach, ob die Holzoberfläche der Radwegbrücken nicht mit rutschfestem Material behandelt werden könnten. Bei Regen und Nässe ist die Brückenbefahrung mit dem Rad nicht ungefährlich. Bürgermeister Gabbert wird dies mit dem Gemeindebauhof abklären.

Bericht aus der öffentlichen Sitzung des Bauausschusses

In der Sitzung des Bauausschusses vom 14.10.2014 wurde das Einvernehmen der Gemeinde zur geplanten Errichtung eines Treppenhauses am bestehenden Wohnhaus auf Flurst.Nr. 155/1 Gemarkung Dörlinbach (Höfen 6) erteilt.

Schnell gefunden ...