Quicknavigation

Startseite | Kontakt | Impressum | Hilfe

Volltextsuche

Rathaus
Hauptstraße 5
77978 Schuttertal
Ortsteil Dörlinbach


Telefon
Fax
E-Mail
07826/9666-0
07826/9666-10
info@schuttertal.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 16:00 bis 19:00 Uhr
Tourist-Information
Hier finden Sie die Kontaktdaten der Tourist-Info in Schuttertal
Briefwahl Bundestagswahl 2017
Förderungen
[Text]
Ausstellung Geisberg-Achat

Banner Achat Ausstellungim Bergdorfhaus
Schweighausen


... hier geht's zum Info-Flyer

Top-Events

Externer Link: Logo Landesgartenschau 2018

Ferienprogramm 2017
Ferienprogramm 2015

 







...hier finden Sie weitere Informationen

Jugendprojekt 2015 Schuttertalsong
Externer Link: Schuttertal - Dein Song
Jugendprojekt "Happy" 2014
Externer Link: Banner - Happy-Version Schuttertal
Banner_Kinderseite
Wettervorhersage für Schuttertal
WetterOnline
Das Wetter für
Schuttertal

 

 

 

 

Seiteninhalt

Überführung im Juli

Nach dem der Gemeinderat der Gemeinde Schuttertal beschlossen hat, das alte Löschfahrzeug der Abteilung Schweighausen nach Ruse in Slowenien abzugeben, laufen aktuell die Vorbereitungen für die Überführung Mitte Juli. Wie vor drei Jahren, als die Schuttertäler ein Fahrzeug nach Ungarn verschenkt haben, wird wieder eine kleine Gruppe Feuerwehrleute mit Bürgermeister Carsten Gabbert aufbrechen, um das Fahrzeug zu überführen.

„Das Fahrzeug ist zwar rund 30 Jahre alt, hat aber gerade mal etwa 20.000 km auf der Uhr. Es ist in einem guten Zustand und mein slowenischer Bürgermeister-Kollege Ladilsav Pepelnik hat mir deutlich signalisiert, dass die dortige Wehr das Fahrzeug sehr gut nutzen kann“, so Gabbert. Die rund 900 km nach Slowenien werden die Schuttertäler mit dem Feuerwehrfahrzeug zurücklegen. „Nicht ganz so komfortabel, aber durchaus machbar“, wie Carsten Gabbert die Erfahrungen aus der letzten Überfahrt auf den Punkt bringt.

Vor Ort wird es dann eine Einweisung der Feuerwehrleute von Ruse durch Angehörige der Schweighausener  Wehr geben. Außerdem ist geplant, ein wenig die Gegend um Ruse zu erkunden, das in der Nähe von Maribor liegt.

Die Rückfahrt tritt man dann nach eintägigem Aufenthalt an. Von Graz aus geht es mit der Bahn zurück nach Lahr. Die Übergabe des Fahrzeugs kam durch einen Kontakt von Carsten Gabbert zu seinem slowenischen Kollegen zustande, weil beide in ihrer jeweiligen Bürgermeister-Fußball-Nationalmannschaft spielen. Gemeinsam mit dem slowenischen Gemeindebund wurden dann die Vorbereitungen getroffen und im Sommer soll nun die Übergabe erfolgen.

Schnell gefunden ...