Quicknavigation

Startseite | Kontakt | Impressum | Hilfe

Volltextsuche

Rathaus
Hauptstraße 5
77978 Schuttertal
Ortsteil Dörlinbach


Telefon
Fax
E-Mail
07826/9666-0
07826/9666-10
info@schuttertal.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 16:00 bis 19:00 Uhr
Tourist-Information
Hier finden Sie die Kontaktdaten der Tourist-Info in Schuttertal
Förderungen
[Text]
Ausstellung Geisberg-Achat

Banner Achat Ausstellungim Bergdorfhaus
Schweighausen


... hier geht's zum Info-Flyer

Top-Events
Ferienprogramm 2017
Ferienprogramm 2015

 







...hier finden Sie weitere Informationen

Jugendprojekt 2015 Schuttertalsong
Externer Link: Schuttertal - Dein Song
Jugendprojekt "Happy" 2014
Externer Link: Banner - Happy-Version Schuttertal
Banner_Kinderseite
Wettervorhersage für Schuttertal
WetterOnline
Das Wetter für
Schuttertal

 

 

 

 

Seiteninhalt

Interkomm. Grenzlandtreffen am Dreimärckereck 2012
Bild: Das diesjährige Treffen am Dreimärker auf dem Hessenberg nahe dem Alemanorum. Manfred Hildenbrand, Otto Himmelsbach, Kurt Klein, Carsten Gabbert, Josef Ruf, Henry Heller, Franz Josef Krämer, Bernhard Himmelsbach Martin Göhringer, Hermann Maier, Wolfgang Wölfle, Raphael Mathis sowie Horst Griesbaum

Nach dem wegen Terminschwierigkeiten ausgefallenen letztjährigen 'Grenzlandtreffen' war nun Hofstettens Bürgermeister Henry Heller an der Reihe, die Tradition am 'Dreimärker' nahe dem Alemanorum fortzusetzen. Und Henry Heller war am Donnerstag gerne Gastgeber, denn immerhin gab es ein kleines Jubiläum zu feiern. Der Stein mit der eingemeißelten Jahreszahl 1992 zeigt es an, dass vor exakt 20 Jahren Steinhauer Herbert Maier diesen schönen Grenzstein schuf. Henry Heller erinnerte an das erste Treffen im Jahr 1994, als damals Adolf Singler vom Pflughof mit seinem Traktor drei Krüge Most geholt hatte, um ein wenig zu feiern: "Es war der erste Most, den ich getrunken hatte", lachte Henry Heller. An Stelle von Most hatte nun der Hofstetter Amtschef "Hofstetter Sekt" im Gepäck, um mit seinen Kollegen, Schuttertals Bürgermeister Carsten Gabbert und Biederbachs Bürgermeister Josef Ruf anzustoßen. Natürlich durften die Historiker Manfred Hildenbrand (Hofstetten), Otto Himmelsbach (Schuttertal) und Kurt Klein (Hausach) bei diesem "grenzübergreifenden Fest" nicht fehlen, und auch Hofstettens Altbürgermeister Franz Josef Krämer, Bernhard Himmelsbach (Bürgermeister i.R. aus Schuttertal), Martin Göhringer, Hauptamtsleiter aus Hofstetten, Hermann Maier (Hauptamtsleiter i.R. aus Biederbach), Wolfgang Wölfle (Hauptamtsleiter von Schuttertal), Hauptamtsleiter Raphael Mathis aus Biederbach sowie Horst Griesbaum, Ratschreiber i.R aus Schuttertal freuen sich immer wieder, an dieser schönen Tradition festhalten zu dürfen.
Wie bedeutsam diese historische Zusammenkunft auf dem 715 Meter hoch gelegenen Hessenberg ist, belegt schon die Tatsache, dass sich dafür immerhin vier Tageszeitungen interessierten. Historiker Manfred Hildenbrand erinnerte daran, dass es Kurt Klein zu verdanken war, der diesen Grenzstein 1992 durch einen neuen Dreimärker ersetzen ließ. "Damals hatten auf Initiative von Kurt Klein alle für diesen Stein gesammelt, und dann haben wir hier ein kleines Fest in historischen Gewändern gefeiert", erinnerte Manfred Hildenbrand. Kurt Klein freute sich anschließend, "dass Grenzen auch verbinden können". Er berichtete, dass vermutlich Langholzfahrzeuge den damaligen Stein in Stücke gerissen hatten. Auf der Suche nach dem Standort des Grenzsteines gab Franz Josef Krämer dann den entscheidenden Hinweis. "Hier muss er sein", und tatsächlich fand man den "Arsch", wie in der Vermessungssprache der untere Teil des Grenzsteines heißt.
Josef Ruf und Carsten Gabbert freuten sich mit Henry Heller und den Teilnehmern, dass man diese Tradition nun weiterleben lässt und dass letztendlich der Stein die drei Gemeinden wieder zusammenführt.
Nach dem kleinen Sektumtrunk lud Henry Heller als Gastgeber zu einem Vesper auf dem Schmalzenhof ein. Auch im nächsten Jahr soll diese Tradition fortgesetzt werden, wenn dann Schuttertals Bürgermeister Carsten Gabbert als Gastgeber zum Grenzlandtreffen einlädt.
Schnell gefunden ...