Quicknavigation

Startseite | Kontakt | Impressum | Hilfe

Volltextsuche

Rathaus
Hauptstraße 5
77978 Schuttertal
Ortsteil Dörlinbach


Telefon
Fax
E-Mail
07826/9666-0
07826/9666-10
info@schuttertal.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 16:00 bis 19:00 Uhr
Tourist-Information
Hier finden Sie die Kontaktdaten der Tourist-Info in Schuttertal
Ausstellung Geisberg-Achat

Banner Achat Ausstellungim Bergdorfhaus
Schweighausen


... hier geht's zum Info-Flyer

Top-Events

Externer Link: Logo Landesgartenschau 2018

Ferienprogramm 2017
Ferienprogramm 2015

 







...hier finden Sie weitere Informationen

Jugendprojekt 2015 Schuttertalsong
Externer Link: Schuttertal - Dein Song
Jugendprojekt "Happy" 2014
Externer Link: Banner - Happy-Version Schuttertal
Banner_Kinderseite
Wettervorhersage für Schuttertal
WetterOnline
Das Wetter für
Schuttertal

 

 

 

 

Seiteninhalt


  1. Überörtliche Prüfung der Haushalts-, Kassen- und Rechnungsführung sowie der Wirtschaftsführung und des Rechnungswesens der Eigenbetriebe Wasserwerk und Energie der Gemeinde Schuttertal in den Haushalts – und Wirtschaftsjahren 2005 bis 2010 durch das Kommunalamt des Landratsamtes Ortenaukreis
    - Information des Gemeinderates über den wesentlichen Inhalt des Prüfungsberichtes

    Bürgermeister Carsten Gabbert erläuterte, dass im April die Kommunalaufsicht des Landratsamts für ca. drei Wochen vor Ort die Gemeindeverwaltung für den Zeitraum 2005 bis 2010 geprüft hat. Er zog ein sehr positives Resümee der Prüfung. Im gesamten Zeitraum sind keine gravierenden Dinge beanstandet worden. Im Gegenteil, das Landratsamt stellte fest, dass im Prüfungszeitraum ein „insgesamt (…) positiver Gesamteindruck der Verwaltungsleistung“ vermittelt wurde. 
  2. Bericht über das Anruf-Sammel-Taxi „AST“ und Beschluss über eine Weiterführung
    Hauptamtsleiter Wolfgang Wölfle gab Informationen zum AST. Bürgermeister Gabbert ergänzte, dass das AST eine wesentliche Säule des Angebots in der Gemeinde Schuttertal im öffentlichen Nahverkehr darstellt. Der Gemeinderat beschloss einstimmig, das Angebot auch bis zum Ende des Jahres 2013 aufrecht zu erhalten.
  3. Stellenausschreibung Jugendreferent/in
    In der letzten Sitzung hatte der Gemeinderat beschlossen, diese Stelle auszuschreiben. Nun wurden der Ausschreibungstext und das dazugehörige Profil besprochen. Die Ausschreibung sowie die Stellenbesetzung sollen nach den Sommerferien erfolgen. Der Gemeinderat stimmte dem Stellenprofil einstimmig zu und beschloss, die Ausschreibung Anfang September 2012 durchzuführen.
  4. Sachstand Ferienbetreuung
    Rechnungsamtsleiterin Ursula Gruninger erläuterte den Sachstand zu der vom Gemeinderat beschlossenen Ferienbetreuung in der Gemeinde Schuttertal. Sie führte aus, dass das Angebot in Dörlinbach und Schweighausen eingerichtet werden kann, wenn nun die entsprechenden verbindlichen Anmeldungen erfolgen. 
  5. Anträge und Anfragen aus der Mitte des Gemeinderates
    Anträge und Anfragen aus der Mitte des Gemeinderates wurden nicht gestellt.
  6. Bekanntgaben der Verwaltung
    a) Aktuelles
    Bürgermeister Carsten Gabbert erläuterte, dass in Sachen Breitbandversorgung (DSL) auch weiterhin von Seiten der Gemeinde einige Aktivitäten stattfinden. Dennoch ist man hier „auf Gedeih- und Verderb“ den Marktakteuren ausgeliefert.
    Zum Thema LTE-Ausbau (Funk) führte er aus, dass Vodafone signalisiert hat, dass am Mast im Bereich Streitberg entgegen früherer Aussagen aus statischen Gründen nun doch kein LTE-Sender angebracht werden kann. Im Bereich Schuttertal – Untertal ist dies machbar und wird wohl auch von Vodafone durchgeführt.
    Gleichzeitig wurde mit der Telekom wieder Kontakt aufgenommen, ob sich in Sachen Glasfaser-Anbindung etwas getan hat. Leider wurde von Seiten der Telekom signalisiert, dass sich an den 2010 angebotenen Bedingungen nichts geändert hat. Damals hatte die Telekom die Deckungslücke zur Versorgung des Ortsteils Schuttertal auf mehr als 200.000 € beziffert. Gleiches gilt zusätzlich für den Ortsteil Dörlinbach.
    Bürgermeister Gabbert führte aus, dass er aufgrund dieser sehr unbefriedigenden Situation im Moment mit drei Nachbargemeinden in Gesprächen ist, ob man gemeinsam die Situation von neutraler Seite untersuchen lassen soll, um auf diesem Wege vielleicht endlich eine Verbesserung zu erreichen.
Schnell gefunden ...