Quicknavigation

Startseite | Kontakt | Impressum | Hilfe

Volltextsuche

Rathaus
Hauptstraße 5
77978 Schuttertal
Ortsteil Dörlinbach


Telefon
Fax
E-Mail
07826/9666-0
07826/9666-10
info@schuttertal.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 16:00 bis 19:00 Uhr
Tourist-Information
Hier finden Sie die Kontaktdaten der Tourist-Info in Schuttertal
Förderungen
[Text]
Ausstellung Geisberg-Achat

Banner Achat Ausstellungim Bergdorfhaus
Schweighausen


... hier geht's zum Info-Flyer

Top-Events

Externer Link: Logo Landesgartenschau 2018

Ferienprogramm 2017
Ferienprogramm 2015

 



...das war das Ferienprogramm 2017

Jugendprojekt 2015 Schuttertalsong
Externer Link: Schuttertal - Dein Song
Jugendprojekt "Happy" 2014
Externer Link: Banner - Happy-Version Schuttertal
Banner_Kinderseite
Wettervorhersage für Schuttertal
WetterOnline
Das Wetter für
Schuttertal

 

 

 

 

Seiteninhalt

  1. Bürgerfragestunde
  2. Einzelbauvorhaben:
    Ausbau des Dachraumes und Aufbau von Dachgauben auf dem bestehenden Wohnhaus auf dem Grundstück Flurst.Nr. 45/1 Gemarkung Dörlinbach (Oberrain 2a)
    Das Bauvorhaben wurde dem Gemeinderat vorgestellt. Bauplanungsrechtlich liegt es im nicht überplanten Innerortsbereich des Ortsteiles Dörlinbach. Vorgaben eines Bebauungsplanes bestehen also nicht. Öffentliche Belange stehen dem Vorhaben nicht entgegen. Der Gemeinderat erteilte schließlich einstimmig das erforderliche Einvernehmen der Gemeinde.
  3. Jahresbericht 2017 der Jugendbeauftragten
    Die Jugendbeauftragte Franziska Bürkle gab zunächst einen Rückblick auf ihre Projekte aus dem laufenden Jahr. Neben verschiedenen Aktionen für Kinder und Jugendliche wurde im Juli 2017 auch ein Jugendhearing mit Schulworkshop durchgeführt. Moderiert wurde das Hearing durch den Kommunalberater Udo Wenzl aus Waldkirch. Themen, die von den beteiligten Jugendlichen angesprochen wurden, waren „Jugendräume“, „Politik/Wahlen“, „Mitreden“ und „Zukunft Schuttertal“. Franziska Bürkle stellte fest, dass diese Themen auch in kleinen Arbeitskreisen weiter diskutiert werden.
    Sie informierte den Gemeinderat außerdem über ihre Mitarbeit bei der Planung und Konzeption der ab dem Schuljahr 2017/2018 neu eingeführten erweiterten Nachmittagsbetreuung sowie bei der Ferienbetreuung für Grundschüler, welche in den Pfingstferien, in den kompletten Sommerferien und in den Herbstferien angeboten wurde.
    Desweiteren koordinierte sie das Ferienprogramm 2017 mit 44 Programmpunkten und 159 angemeldeten Kindern. Ihr Dank galt hier insbesondere den vielen privaten Anbietern der einzelnen Programmpunkte. Außerdem wurde auch ein Jugendferienprogramm organisiert, an welchem 36 Jugendliche teilnahmen. Ein weiteres Angebot, welches aber mangels Bedarf bis auf weiteren wieder eingestellt wurde, war der Schwimmbadbus. Auch hier lag die Organisation in den Händen von Frau Bürkle.
    Weiterer wichtiger Baustein der Jugendarbeit ist der von Franziska Bürkle ins Leben gerufene offene U14-Treff. Kinder und Jugendliche treffen sich 14-tägig in einem der drei Ortsteile und führen gemeinsam Aktionen und Projekte durch.
    In einer kurzen Vorschau auf 2018 stellte Franziska Bürkle fest, dass die Aktionen für Jugendliche und auch die Betreuungsangebote weiterhin aufrechterhalten und ggf. auch ergänzt und optimiert werden sollen. Außerdem soll die Vernetzung der Akteure in der Jugendarbeit verbessert werden.
    Abschließend dankte ihr Bürgermeister Carsten Gabbert für die tolle und engagierte Arbeit.
  4. Anschaffung einer Beschallungsanlage für die Bergdorfhalle Schweighausen
    Die Beschallungsanlage in der Bergdorfhalle Schweighausen (aus 1984) sollte zeitnah erneuert werden. In Absprache mit der Vereinsgemeinschaft Schweighausen wurden ein Betriebskonzept und ein entsprechendes Angebot der Fa. Baumer aus Seelbach eingeholt.Der Gesamtaufwand beträgt 8.987,25 € netto zzgl. 19 % MWSt (1.707,58 €), insgesamt also 10.684,83 €. Bei Anschaffung der Anlage durch die Gemeinde können 70% der MWSt (1.195,31 €) als Vorsteuer geltend gemacht werden, so dass sich der Gesamtaufwand auf  9.499,52 € reduziert. Hierzu wird die Vereinsgemeinschaft Schweighausen einen Zuschuss von 3.000 € beisteuern.
    Der Gemeinderat beschloss schließlich einstimmig, dass die Gemeinde Schuttertal die Beschallungsanlage für die Bergdorfhalle Schweighausen in Absprache mit der Vereinsgemeinschaft Schweighausen erneuert. Grundlage hierfür ist das korrigierte Angebot der Fa. Baumer aus Seelbach vom 04.11.2017.
    Die Vereinsgemeinschaft Schweighausen gibt hierfür einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 3.000 € und führt die Elektroverkabelung teilweise durch.
  5. Grundschule Schuttertal
    Personalstelle im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes für die Grundschule Schuttertal 
    Seit dem Schuljahr 2013/2014 hat der Gemeinderat Schuttertal für die Grundschule Schuttertal eine Personalstelle  im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bzw. die Einstellung einer FSJ-Kraft für das Schuljahr bewilligt. Diese Personalstelle im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes soll als dauerhafte Personalstelle für die Grundschule eingerichtet werden. Dies wird wie folgt begründet: Die Grundschule Schuttertal wird auch in den kommenden Schuljahren aufgrund ihres Schulkonzeptes Kinder mit einem Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot aufnehmen. Ebenso werden auch Kinder mit besonderem Förder- und Betreuungsbedarf die Grundschule Schuttertal besuchen. Diese Kinder benötigen vor allem Hilfe im alltäglichen Bedarf.
    Der/die Mitarbeiter/in soll bei folgenden Tätigkeiten eingesetzt werden:
    -       Unterstützung bei besonderen Schülern (z.Bsp. Leseförderung)
    -       Begleitung im Sportunterricht
    -       Beaufsichtigung kleinerer Gruppen bei der offenen Arbeit in anderen Räumen
    -       Materialherstellung
    -       Hilfe im Alltag (Anziehen, aufräumen etc.)
    -       Mithilfe bei der Nachmittags-Betreuung
    Die Stelle hat sich im Schulalltag sehr bewährt. Der/die Mitarbeiter/in ist auch in der Betreuung der verlässlichen Grundschule und der erweiterten Nachmittagsbetreuung tätig.
    Die Personalkosten betragen monatlich ca. 600 €. Da die Stelle im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes anerkannt ist, wird ein Bundeszuschuss von 250 € gewährt werden.
    Der Gemeinderat beschloss schließlich einstimmig die dauerhafte Besetzung der Personalstelle im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes für die Grundschule Schuttertal.
  6. Anträge und Anfragen aus der Mitte des Gemeinderates
    Anträge und Anfragen wurden nicht gestellt.
  7. Bekanntgaben der Verwaltung
    a)  Bekanntgabe von Beschlüssen aus der nichtöffentlichen Sitzung des Gemeinderates vom 07. November 2017

    b)  Aktuelles
Schnell gefunden ...