Quicknavigation

Startseite | Kontakt | Impressum | Hilfe

Volltextsuche

Rathaus
Hauptstraße 5
77978 Schuttertal
Ortsteil Dörlinbach


Telefon
Fax
E-Mail
07826/9666-0
07826/9666-10
info@schuttertal.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 16:00 bis 19:00 Uhr
Tourist-Information
Hier finden Sie die Kontaktdaten der Tourist-Info in Schuttertal
Förderungen
[Text]
Ausstellung Geisberg-Achat

Banner Achat Ausstellungim Bergdorfhaus
Schweighausen


... hier geht's zum Info-Flyer

Top-Events

Externer Link: Logo Landesgartenschau 2018

Ferienprogramm 2017
Ferienprogramm 2015

 



...das war das Ferienprogramm 2017

Jugendprojekt 2015 Schuttertalsong
Externer Link: Schuttertal - Dein Song
Jugendprojekt "Happy" 2014
Externer Link: Banner - Happy-Version Schuttertal
Banner_Kinderseite
Wettervorhersage für Schuttertal
WetterOnline
Das Wetter für
Schuttertal

 

 

 

 

Seiteninhalt


  1. Bürgerfragestunde
    In der Bürgerfragestunde gab es keine Wortmeldungen/Anfragen.
  2. Vorstellung der Ergebnisse des Jugendhearings vom 03./04. Juli 2017
    Am 3. Juli 2017 veranstaltete die Gemeinde Schuttertal ein Jugendhearing für alle 12-18jährigen Bürger der Gemeinde. Darüber hinaus fand am 4. Juli 2017 ein Politikworkshop für alle 8. und 9. Klässler der Gemeinde zum Thema Kommunalpolitik statt. Moderiert und begleitet wurde der Prozess von Udo Wenzl, Kommunalberater im Bereich Jugendbeteiligung aus Waldkirch.
    Die Ergebnisse der beiden Veranstaltungen wurden in der Gemeinderatssitzung von den Jugendlichen vorgestellt.
    Die Jugendbeauftragte Franziska Bürkle erklärte eingangs kurz den Ablauf sowie die Gedanken hinter beiden Veranstaltungen bevor das Wort an die Jugendlichen übergeben wurde.
    Julia Baumann äußerte sich zum Thema „Mitreden“. Hauptaugenmerk der Gruppe lag darauf, dass Jugendliche über die sie betreffenden Themen informiert werden über z.B. die sozialen Medien. Marius Rösch, Luca Lehmann und Pia Ritter machten sich Gedanken zum Thema „Zukunft Schuttertal“. Dies beinhaltete Punkte wie z.B. einen Jugendraum, Veranstaltungen für Jugendliche oder Geschäfte zum Einkaufen im Ortsteil Schuttertal. Eva Schuhmacher und Fabian Rösch nahmen sich dem Thema „Politik“ an. Zum Thema „Wahlen“ war es ihnen wichtig, dass Neuwähler von der Gemeinde zum Wahlverfahren entsprechend informiert werden. Auch das Thema Ortsgestaltung über einen Ortsteil hinaus wurde zur Sprache gebracht. Nils Schwen-demann beschäftigte sich mit dem Thema Jugendangebote im Ortsteil Dörlinbach, wie beispielsweise einem Jugendraum. Des Weiteren wurden beim Jugendhearing folgende Themen angesprochen: Die Busverbindungen nach Seelbach, fehlender Radweg zwischen Dörlinbach und Schweighausen, die Erneuerung des Rasenplatzes in Dörlinbach sowie das Thema Windkraft. Diese wurde durch Herrn Gabbert stellvertretend für die nicht anwesenden Jugendlichen kurz zusammengefasst.
    Die Jugendbeauftragte wird sich mit den Jugendlichen nun in Kleingruppen treffen und die Themen weiterverfolgen. Gemeinderat Rainer Wenglein lobte abschließend die Jugendlichen für ihr großes Engagement.
  3. Einzelbauvorhaben
    a) Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Garage auf dem Grundstück Flurst.Nr. 450 Gemarkung Dörlinbach (Im Schelmenwinkel 11)
    Das Bauvorhaben wurde dem Gemeinderat vorgestellt und gleichzeitig darauf hingewiesen, dass es sich im Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Kappelberg III“ im Ortsteil Dörlinbach befindet. Im sogenannten Kenntnisgabeverfahren wurde durch den Planer des Vorhabens ausdrücklich bestätigt, dass die geltenden Vorgaben dieses Planes eingehalten werden und auch keine Abweichung hiervon erforderlich ist. Der Gemeinderat nahm den Bauantrag zur Kenntnis.
    b) Renovierung und Erweiterung der bestehenden Obergeschosswohnung mit Dachsanierung auf dem Grundstück Flurst.Nr. 139 Gemarkung Schuttertal (Kambach 13)
    Auch dieses Bauvorhaben wurde dem Gemeinderat vorgestellt. Es befindet sich im baurechtlichen Außenbereich nach § 35 BauGB. Das Vorhaben ist baurechtlich zulässig, da es einem land- und forstwirtschaftlichen Betrieb dient und die Erschließung gesichert ist. Öffentliche Belange stehen ihm nicht entgegen.
    Der Gemeinderat erteilte schließlich einstimmig das erforderliche Einvernehmen der Gemeinde zum vorgelegten Bauantrag.
  4. Wasserversorgung
    Erstellung eines Strukturgutachtens zur Erhöhung der Versorgungssicherheit - Planungsauftrag
    Bürgermeister Carsten Gabbert informierte den Gemeinderat, dass das Land Baden-Württemberg ein neues Förderprogramm aufgelegt hat, wonach die Kosten für neue Hauptleitungen der öffentlichen Wasserversorgung bis zu 25 % bezuschusst werden können. Voraussetzung hierfür ist ein sogenanntes Strukturgutachten für die gesamte Wasserversorgung der Gemeinde.
    In dem Gutachten sind die allgemeinen Eckdaten der Wasserversorgung wie z.B. Bestandsaufnahme des Wasserverbrauchs, der Wasserqualität, des Ressourcenschutzes, die Darstellung der bestehenden Anlagen, die Versorgungssicherheit usw. zu überprüfen und der sich daraus ergebende Handlungsbedarf darzustellen.
    Die Erstellung des Gutachtens wird zu 50 % gefördert. Das Ingenieurbüro Siggelkow, welches die Wasserversorgung seit Jahren planerisch betreut, hat ein entsprechendes Honorarangebot (19.197,32 € brutto) vorgelegt.
    Der Gemeinderat beauftragte schließlich einstimmig das Ingenieurbüro Siggelkow GmbH mit der Erstellung des Strukturgutachtens auf der Basis des Honorarangebotes vom 07.07.2017
  5. Anträge und Anfragen aus der Mitte des Gemeinderates
    Anträge und Anfragen aus der Mitte des Gemeinderates wurden nicht gestellt.
  6. Bekanntgaben der Verwaltung
    a) Die Beschlüsse aus der nichtöffentlichen Sitzung des Gemeinderates vom 20. Juni 2017 wurden bekannt gegeben.
    b) Aktuelles

Schnell gefunden ...