Quicknavigation

Startseite | Kontakt | Impressum | Hilfe

Volltextsuche

Rathaus
Hauptstraße 5
77978 Schuttertal
Ortsteil Dörlinbach


Telefon
Fax
E-Mail
07826/9666-0
07826/9666-10
info@schuttertal.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 16:00 bis 19:00 Uhr
Tourist-Information
Hier finden Sie die Kontaktdaten der Tourist-Info in Schuttertal
Förderungen
[Text]
Ausstellung Geisberg-Achat

Banner Achat Ausstellungim Bergdorfhaus
Schweighausen


... hier geht's zum Info-Flyer

Top-Events

Externer Link: Logo Landesgartenschau 2018

Ferienprogramm 2017
Ferienprogramm 2015

 



...das war das Ferienprogramm 2017

Jugendprojekt 2015 Schuttertalsong
Externer Link: Schuttertal - Dein Song
Jugendprojekt "Happy" 2014
Externer Link: Banner - Happy-Version Schuttertal
Banner_Kinderseite
Wettervorhersage für Schuttertal
WetterOnline
Das Wetter für
Schuttertal

 

 

 

 

Seiteninhalt


Hier die Ergebnisse aus der
Gemeinderatssitzung vom 15.06.2010:

  1. Neugestaltung der Dorfmitte Schweighausen
    - Vorstellung eines Planentwurfes für die Dorfmitte Schweighausen mit Neubau eines Dorfgemeinschaftshauses und eines Feuerwehrgerätehauses sowie Neugestaltung eines Dorfplatzes
    Bürgermeister Gabbert ging zunächst auf die Vorgeschichte des Themas ein und verwies auf die gesamten Überlegungen zum Thema Dorfentwicklung in Schweighausen, sowie die bereits durchgeführten Arbeiten (Schulhofgestaltung, neuer Parkplatz etc.). Er erläuterte, dass nun – nachdem feststand, dass die Feuerwehr in der Dorfmitte bleibt – nach einem Weg gesucht wurde, die Dorfmitte zu überplanen. Z.B. wurde auch ein Architekturwettbewerb ins Auge gefasst. In diesem Zusammenhang kam der Vorschlag von Stefan Göppert aus Schweighausen gemeinsam mit dem Architekturbüro Hättich und Faber einen Plan-Vorschlag zu entwerfen, um die Diskussion voran zu bringen.
    Der Gemeinderat nahm diesen Vorschlag an und so wurde ein Vorschlag erarbeitet. Dieser sollte nun in der Sitzung der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Bürgermeister Gabbert betonte, dass es der Wunsch des Gemeinderates und des Bürgermeisters ist, dass dieser Vorschlag sehr breit mit den Bürgern in Schweighausen besprochen und diskutiert werden soll. Hierzu wird in den nächsten Tagen eine Besprechung mit den Schweighausener Vereinen sattfinden. Danach soll am 8. Juli eine Bürgerversammlung stattfinden, damit die Bürger die Möglichkeit erhalten, dem Gemeinderat hier eine Rückmeldung zu geben, wie der Entwurf gesehen wird.
    Im Anschluss daran ist geplant, dass der Gemeinderat noch vor der Sommerpause eine grundsätzliche Entscheidung zu diesem Thema trifft.
    Die Herren Göppert und Faber stellten dann den Plan für ein neues Dorfgemeinschaftshaus und den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses ausführlich vor.
  2. Aufstellung der Entwicklungs- und Einbeziehungssatzung „Sägerhof-Untertal“, Ortsteil Schuttertal gem. § 34 Abs. 4 Nr. 2-3 BauGB und Aufhebung der Außenbereichssatzung „Untertal“, Ortsteil Schuttertal
    Bürgermeister Gabbert erläuterte zunächst auch hier die Vorgeschichte des Projekts und legte dar, dass seit Längerem versucht wird eine Lösung zu finden, die sowohl eine Sanierung und langfristige Sicherung des Sägerhofes ermöglicht, als auch auf der anderen Seite den Bau eines neuen Wohngebäudes regelt. Hierzu wurde nun nach zahlreichen Gesprächen zwischen Landratsamt und Eigentümer eine Lösung erarbeitet, die vorsieht, dass im Rahmen einer sog. „Entwicklungs- und Einbeziehungssatzung „Sägerhof-Untertal“ “ dies realisiert werden soll. Der Gemeinderat stimmte einstimmig zu, die aktuellen Pläne so in die Offenlage zu bringen und das Verfahren voranzutreiben. 
  3. Sanierung des Grundschulgebäudes im Ortsteil Schuttertal – III. Bauabschnitt
    Vergabe der beschränkt ausgeschriebenen Arbeiten
    Nachdem die Ausschreibung für den dritten und letzten Bauabschnitt, sowie die Submission hierfür bereits erfolgt ist, galt es nun, die entsprechenden Arbeiten zu vergeben. Sehr erfreut zeigte sich Bürgermeister Gabbert, dass nach der Ausschreibung der drei Bauabschnitte der Kostenrahmen nahezu exakt eingehalten wurde.
    Die Abreiten wurden wie folgt vergeben:
    - Heizungsinstallation an die Firma Zehnle-Geiger aus Lahr (19.025,40 € brutto)
    - Sanitärtrennwände an die Firma ERGA aus Remshalden (5.086,09 € brutto)
    - Sanitärinstallation an die Firma Zehnle-Geiger aus Lahr (30.107,96 € brutto)
    - Elektroinstallation an die Firma Winterer aus Schuttertal (24.597,99 € brutto)
    - Putz- und Gipserarbeiten an die Firma Hubert Himmelsbach aus Seelbach (9.780,85 € brutto)
    - Fliesen- und Plattenarbeiten an die Firma KRK Marcel Kreischer aus Friesenheim (12.685,40 € brutto)
    - Bodenbeläge an die Firma Scheer aus Freiamt (19.080,46 € brutto)
    - Schreinerarbeiten an die Firma Martin Himmelsbach aus Schuttertal (8.137,99 € brutto)
    - Malerarbeiten an die Firma Göppert GmbH aus Schuttertal (5.752,46 € brutto)
  4. Bericht über das Anrufsammeltaxi „AST“ und Beschluss über eine Weiterführung
    Der Gemeinderat beschloss einstimmig, das Anrufsammeltaxi wie bisher fortzuführen. Die Gemeinderäte Kurt Weber und Gerhard Himmelsbach machten den Vorschlag, das AST in Zukunft noch stärker zu bewerben und über das Mitteilungsblatt noch bekannter zu machen. Dies wird die Verwaltung umsetzen. 
  5. Annahme einer Spende von der Modoscher Heimatortsgemeinschaft für die Infotafel auf dem Modoscher Platz
    Der Gemeinderat beschloss einstimmig, eine Spende der Modoscher Heimatortsgemeinde in Höhe von 2000 € anzunehmen. 
  6. Bekanntgaben der Verwaltung
    a) Aktuelles: Sanierung des Kambachweges im Ortsteil Schuttertal
    Bürgermeister Gabbert erläuterte die bereits erfolgte Sanierung eines Teils des Kambachweges.

Schnell gefunden ...